• SEGRO Park Düsseldorf-Süd
    SEGRO Germany GmbH
  • Büroobjekt Theodorstraße 297
    Investor: Industrieterrains Düsseldorf-Reisholz AG
  • HORIZON – Headquarters L’Oréal Deutschland
    Projektentwicklung: die developer Projektentwicklung GmbH
    Architekten: HPP Architekten Düsseldorf
  • KAISPEICHER
    Investor: INTERBODEN Innovative Gewerbewelten GmbH & Co. KG
    slapa oberholz pszczulny | architekten
  • Karolinger Höfe
    BPD Immobilienentwicklung GmbH
  • Andreas Quartier
    Investor: Frankonia Eurobau
    slapa oberholz pszczulny | architekten
  • ISS Facility Services Holding GmbH
    Hauptverwaltung

Schlösser Areal Düsseldorf: Genossenschaften bauen 130 Wohnungen


07.08.2017 Markt für Wohnungbauflächen

Im März 2017 starteten die Düsseldorfer Wohnungsbaugenossenschaften BWB, DWG und WOGEDO in Zusammenarbeit mit der Landeshauptstadt Düsseldorf einen Realisierungswettbewerb für ein städtisches Grundstück auf dem Gelände des ehemaligen Schlösser Areals in Derendorf.


Ziel war es zukunftsweisende Wohnungen im preisgedämpften Segment mit architektonischen und freiraumplanerischen Qualitäten zu generieren. An dem Realisierungswettbewerb nahmen insgesamt fünf Büros teil. Jetzt steht der Sieger des Wettbewerbes fest: Der 1. Preis geht an das Büro TOR 5 Architekten mit wbp Landschaftsarchitekten, Bochum. Den 2. Preis erhält das Büro HGMB Architekten aus Düsseldorf.

Die Entscheidung traf eine Jury aus Fachleuten und politischen Vertretern unter der Leitung von Prof. Andreas Krys. Die Begründung: "Die robuste Struktur des architektonischen Konzeptes und das klare Erscheinungsbild lassen in der Umsetzung einen nachhaltigen Beitrag zur Wohnraumvorsorge erwarten. Die Grundrisse sind gut durchdacht und orientieren sich zum Innenhof. Dadurch wird der Schallschutz sehr gut gelöst." Hintergrund der Entscheidung waren unter anderem die Gliederung der Fassaden, die konsequente Umsetzung der Schallschutzmaßnahmen mit entsprechender Grundrissstrukturierung sowie die Qualitäten in der Freiraumgestaltung.

Cornelia Zuschke, Dezernentin für Planen, Bauen, Mobilität und Grundstückswesen der Landeshauptstadt Düsseldorf, lobte alle Teilnehmer für ihre hervorragenden Arbeiten. Nach der Entscheidung erklärte sie: "Die Jury hat eine ausgezeichnete Wahl getroffen. Mit diesem Entwurf wird ein Stadtbaustein mit positiven Impulsen für das Quartier und den Stadtteil Derendorf entstehen." Die Zusammenarbeit der Wohnungsbaugenossenschaften und der Stadt beschreibt vorbildlich einen alternativen Weg bei der Schaffung von dringend benötigtem qualitativem und bezahlbarem Wohnungsbau. Das Projekt hat Vorbildwirkung für weitere Wohnungsbauprojekte.