• I-u
    IDR
    K6 Architekten
  • Am Albertussee
    METRO PROPERTIES GmbH & Co. KG
    blauraum Architekten
  • Kö-Bogen 2
    Investorengruppe aus Centrum, B&L und DC Values
    ingenhoven architects
  • Schwannstraße 10 "Infinity Office"
    Becken Development GmbH, Hamburg
    pinkarchitektur, Düsseldorf
  • Forty Four
    die developer Projektentwicklung GmbH
    sop architekten
  • Pier One, MedienHafen
    ingenhoven architects
  • Mühlenquartier | südlich der Paulsmühlenstraße
    Vivawest Wohnen GmbH
  • AirView
    Airport City | Flughafen Düsseldorf Immobilien GmbH
    © Andreas Wiese (2016)
  • NOD New Office Düsseldorf
    STRABAG Real Estate GmbH
    RKW Architektur
  • Quartiersentwicklung am HBF, Harkortstraße
    GBI AG, Berlin
    greeen! architects gmbh
  • KAISPEICHER
    Investor: INTERBODEN Innovative Gewerbewelten GmbH & Co. KG
    slapa oberholz pszczulny | architekten

MIPIM Awards – Doppelte Auszeichnung für Architektur aus Düsseldorf


16.03.2018

Auf der weltgrößten Immobilienmesse MIPIM in Cannes wurde am Donnerstag, 15. März, ein Projekt Düsseldorfer Architekten mit zwei begehrten MIPIM Awards ausgezeichnet. Das Tagungshotel Abtei Michaelsberg in Siegburg gewann nicht nur in der Kategorie Hotels & Ferienanlagen, sondern bekam auch den Special Jury Award.


Das ehemalige Kloster Abtei Michaelsberg sammelte also sowohl bei den MIPIM-Besuchern als auch bei den zwölf Jurorinnen und Juroren die meisten Stimmen. Die Düsseldorfer Architekten des Büros meyerschmitzmorkramer, die den Um- und Ausbau des alten Gebäudes verantworteten und die Award-Bewerbung initiierten, durften sich somit gleich doppelt freuen. Das kleine Projekt befindet sich im Ranking mit großen städtebaulichen Planungen und Resorts.

"Ich bin sehr stolz, dass Architektur aus Düsseldorf die Awards gewonnen hat - auch, wenn das Projekt nicht in Düsseldorf, sondern einer unserer 'Nachbarstädte' steht", sagte Oberbürgermeister Thomas Geisel. "Ich gratuliere dem Team von meyerschmitzmorkramer ganz herzlich, die natürlich auch in Düsseldorf herausragende Projekte realisieren, wie das La Tête im Quartier Central, Sitz der Gruppe Handelsblatt, das Kö-Quartier im Bankenviertel oder das große Areal an der Völklinger Straße auf dem Gelände der 'Siemens Wabe'. Aktuell in der Planung ist das neue Bürogebäude an der Berliner Allee 21, das neue Akzente an dieser prominenten Stelle setzen wird."

Die ehemalige Benediktinerabtei in Siegburg wurde von meyerschmitzmorkramer mit einem modernen Neubau ergänzt und ist nun Standort mit Tagungshotel für das Katholisch-Soziale Institut. Bauherr war das Erzbistum Köln.

Die Entscheidung über die Awards fällen traditionell die Messeteilnehmer und eine Jury. Insgesamt bewarben sich 227 Projekte aus 55 Ländern um einen der Awards. 44 Finalisten wurden für den MIPIM Award 2018 ausgesucht.

Düsseldorf ist Weltmeister

Bereits fünfmal konnten Düsseldorfer Gebäude die begehrte Trophäe gewinnen. 2016 war das Wohnprojekt Papillon unter den Preisträgern, nachdem auch das Dreischeibenhaus in der Kategorie "Refurbishment" eine Auszeichnung erhalten hatte sowie der Kö-Bogen von Daniel Libeskind, das Stadttor und das Sevens.

Nominiert waren in den Vorjahren aber auch der Victoria Tower (Büro) und der Neubau der Stadtwerke (Büro). Mit einer solch hohen Anzahl von Gewinnen ist Düsseldorf absolute Weltspitze; es gelang noch in keiner anderen Stadt auf dem Globus, so viele Awards einzufahren! Erstmals ausgelobt im Jahr 1991, ist der MIPIM Award ein international renommierter Immobilien-Wettbewerb, der Innovation und hervorragende Leistungen aus aller Welt honoriert.