• Düsseldorf goes virtuell
    Die VR:Experience-DUS Area in München
    Halle B | Messestand B1.210
  • I-u
    IDR
    K6 Architekten
  • Kö-Bogen 2
    Investorengruppe aus Centrum und B&L
    ingenhoven architects
  • CityPark Düsseldorf
    SEGRO GERMANY GMBH
  • Schwannstraße 10 "Infinity Office"
    Becken Development GmbH, Hamburg
    pinkarchitektur, Düsseldorf
  • Forty Four
    die developer Projektentwicklung GmbH
    sop architekten
  • Pier One, MedienHafen
    ingenhoven architects
  • Mühlenquartier | südlich der Paulsmühlenstraße
    Vivawest Wohnen GmbH
  • AirView
    Airport City | Flughafen Düsseldorf Immobilien GmbH
    © Andreas Wiese (2016)
  • NOD New Office Düsseldorf
    STRABAG Real Estate GmbH
    RKW Architektur +
  • Quartiersentwicklung am HBF, Harkortstraße
    GBI AG, Berlin
    greeen! architects gmbh
  • KAISPEICHER
    Investor: INTERBODEN Innovative Gewerbewelten GmbH & Co. KG
    slapa oberholz pszczulny | architekten

Landeshauptstadt Düsseldorf: Schulbaumaßnahmen in den Sommerferien weiter vorangetrieben


28.08.2018

OB Thomas Geisel und Stadtdirektor Burkhard Hintzsche erörterten am Dienstag, 28. August, was sich an den Schulen in den Ferien getan hat


2018 ist ein besonderes Jahr im kommunalen Bildungs- und Zukunftsprogramm der Landeshauptstadt Düsseldorf. Nach bereits zwölf abgeschlossenen Umbauten und Erweiterungen von Schulgebäuden beginnen in diesem Jahr auch die Neubauten in den Stadtteilen. Natürlich wird da gerade die schulfreie Zeit genutzt um zahlreiche Maßnahmen an den Schulstandorten umzusetzen. Während der Sommerferien wurde so der Schulbau mit Hochdruck fortgeführt. Neben den Beispielen, die im Rahmen der "Sommerferienbaustellentour 2018" vorgestellt wurden, fanden weitere Baumaßnahmen statt. Oberbürgermeister Thomas Geisel und Stadtdirektor und Schuldezernent Burkhard Hintzsche gaben am Dienstag, 28. August, einen Einblick, was sich in den Sommerferien an den Schulen getan hat.


Oberbürgermeister Thomas Geisel: "Wir haben zurzeit rund 50 einzelne Baumaßnahmen vor uns. Davon sind 20 konkret im Bau oder werden schon 2018 fertig. Alleine im Laufe dieses Jahres werden 150 bis 180 Millionen Euro in den Schulbau und damit in die Zukunft unserer Kinder investiert. Jeder zweite Euro unserer jährlichen städtischen Investitionen wird in Schule bzw. Bildung gesteckt; bis zu den Jahren 2023/24 kommt etwa eine Milliarde Euro zusammen."


Stadtdirektor und Schuldezernent Burkhard Hintzsche: "Die bei der Baustellentour in den Sommerferien 2018 besichtigten Baumaßnahmen stehen exemplarisch für die Vielfalt der Schulbaumaßnahmen in Düsseldorf und verdeutlichen die enormen Kraftanstrengungen der Stadt den Schulbau weiter nach vorne zu bringen."


Folgende Schulbaumaßnahmen fanden in den Sommerferien statt oder starteten in der schulfreien Zeit:


KGS St.-Apollinaris: Aufstellen von Interimscontainern

Die Katholisch Grundschule St.-Apollinaris, Dependance Steinkaul, ist teilweise in einer Containeranlage auf einem Nachbargrundstück untergebracht. Da dieses Nachbargrundstück Teil der zukünftigen Schulneubaufläche ist, muss die Containeranlage vor Baubeginn abgebrochen werden. Eine Ersatzfläche wird auf einer zukünftigen öffentlichen Grünfläche geschaffen.
Containerkosten: ca. 1,35 Mio. Euro


St.-Apollinaris Grundschule: Sanierung von Sanitärbereichen

In der Turnhalle der Grundschule an der Itterstraße 16 werden die Duschbereiche, Toiletten und Umkleideräume saniert. Dabei werden unter anderem die Trinkwasserleitungen erneuert. In diesem Zusammenhang werden auch Fliesen und Sanitäreinrichtungsgegenstände durch neue ersetzt. Ebenso werden die Umkleidebereiche mit neuen Bodenbelägen und Wandanstrichen ausgestattet.
Kosten: ca. 108.000 Euro


Volker-Rosin-Grundschule: Waschbecken erneuert

In den Klassen der Volker-Rosin-Grundschule, Arnstadter Weg 6-16, werden die Waschtische und Einbauschränke, die aus dem Erstellungsjahr stammen, erneuert. Es werden neue Wandverkleidungen aus feuchteunempfindlichen Werkstoffen hergestellt. Ebenso wird der Fußbodenbelag in diesem Bereich erneuert.
Kosten: ca. 27.000 Euro


KGS St.-Michael: Dachsanierung und Fassadenreinigung

An der Katholischen Grundschule St.-Michael, Kempgensweg 65, werden Teildachflächen saniert. So wird die Dachabdeckung abgebrochen und durch eine neue Schiefereindeckung ersetzt. Die Klinkerfassade im Innenhof wird gereinigt und gestrahlt. Ebenso werden die Fensterelemente am denkmalgeschützten Schulgebäude erneuert.
Kosten: ca. 230.000 Euro


Selma-Lagerlöf-Grundschule: 2. baulicher Rettungsweg

Der Anbau einer Außen-Treppenanlage als 2. Rettungsweg und der Einbau der entsprechenden Notausgangstüren in die Giebelfassade inklusive neuer Fenster und Ertüchtigung der Rettungswege im Gebäude sind die derzeitigen Maßnahmen an der Selma-Lagerlöf-Grundschule, Schillstraße 7.
Kosten ca. 170.000 Euro


Carl-Sonnenschein-Grundschule: Sanierung der Sanitäranlagen

In der Turnhalle der Carl-Sonnenschein-Grundschule, Gerresheimer Landstraße 89, werden die Duschbereiche, Toiletten und Umkleideräume saniert. Um die geforderte Wasserqualität einhalten zu können müssen alle Trinkwasserleitungen erneuert werden. In diesem Zuge werden auch die Fliesen und Sanitäreinrichtungsgegenstände ersetzt. Ebenso werden die Umkleidebereiche mit neuen Bodenbelägen und Wandanstrichen ausgestattet.
Kosten: ca. 122.000 Euro


Carl-Sonnenschein-Grundschule: Dachsanierung

Eine weitere Maßnahme an der Carl-Sonnenschein-Grundschule, Gerresheimer Landstraße 89, ist die energetische Sanierung des Daches des Pavillons. Im Zuge der Maßnahme werden ebenfalls die Betonunterschichten gedämmt und der Blitzschutz erneuert.Kosten ca. 130.000 Euro
Städtische Realschule: Sanierung historische TurnhallendeckeDie denkmalgeschützte Turnhallendecke der Städtischen Realschule, Luisenstraße 73, wurde rekonstruiert und eine neue ballwurfsichere Beleuchtung montiert. Ein Ballfangnetz zum Schutz des Stucks wird noch montiert.
Kosten ca. 193.000 Euro


Lessing Gymnasium und Berufskolleg: Brandschutzsanierung

Im Süd-Trakt des Altbaus des Lessing Gymnasium und Berufskolleg, Ellerstraße 84, werden die Brandschutztüren in den Fluren ertüchtigt, sowie Klassenräume zu EDV-Räumen umgewandelt.Kosten ca. 275.000 Euro


Max-Weber-Berufskolleg und Walter-Eucken-Berufskolleg
In einem dritten Bauabschnitt werden die Fenster der Ostfassade des Max-Weber-Berufskollegs und Walter-Eucken-Berufskollegs, Suitbertusstraße 163-165, saniert. Die Sanierung der Fenster wurde notwendig, weil die Fenster undicht und dadurch starke Zuglufterscheinungen aufgetreten sind. Die Undichtigkeit der Fenster führt ebenfalls zu einem erhöhten Energieverbrauch.

Kosten ca. 470.000 Euro


Mosaikschule: Beton- und Dachsanierung

Das marode Dach des Verwaltungsbaus der Mosaikschule, Am Massenberger Kamp 45, wurde rückgebaut und neu aufgebaut. Die außenliegenden Betonelemente wurden saniert und gestrichen.
Kosten ca. 171.000 Euro


Insgesamt werden bis zu den Jahren 2023/24 etwa eine Milliarde Euro in die Schulbauprojekte investiert. Die Projekte werden im Rahmen der Schulorganisatorischen Maßnahmen (SOM), des Masterplans Schulen und des Förderprogramms "Gute Schule 2020" gemeinsam mit dem Schulverwaltungsamt, dem städtischen Tochterunternehmen IPM (Immobilien Projekt Management Düsseldorf GmbH) sowie mit der IDR (Industrieterrains Düsseldorf-Reisholz AG) realisiert.

Weitere Informationen zur Schulbau-Offensive der Landeshauptstadt sind in der Pressemitteillung "Alles neu für Düsseldorfer Schulen im Süden" zu finden unter www.duesseldorf.de/medienportal/pressedienst-einzelansicht/pld/alles-neu-fuer-duesseldorfer-schulen-im-sueden.html