• Düsseldorf goes virtuell
    Die VR:Experience-DUS Area in München
    Halle B | Messestand B1.210
  • I-u
    IDR
    K6 Architekten
  • Kö-Bogen 2
    Investorengruppe aus Centrum und B&L
    ingenhoven architects
  • CityPark Düsseldorf
    SEGRO GERMANY GMBH
  • Schwannstraße 10 "Infinity Office"
    Becken Development GmbH, Hamburg
    pinkarchitektur, Düsseldorf
  • Forty Four
    die developer Projektentwicklung GmbH
    sop architekten
  • Pier One, MedienHafen
    ingenhoven architects
  • Mühlenquartier | südlich der Paulsmühlenstraße
    Vivawest Wohnen GmbH
  • AirView
    Airport City | Flughafen Düsseldorf Immobilien GmbH
    © Andreas Wiese (2016)
  • NOD New Office Düsseldorf
    STRABAG Real Estate GmbH
    RKW Architektur +
  • Quartiersentwicklung am HBF, Harkortstraße
    GBI AG, Berlin
    greeen! architects gmbh
  • KAISPEICHER
    Investor: INTERBODEN Innovative Gewerbewelten GmbH & Co. KG
    slapa oberholz pszczulny | architekten

Landeshauptstadt Düsseldorf: "Raumwerk D": Frage des Monats August geht online


31.07.2018

"Wo würdest du in Düsseldorf neue Hochhäuser platzieren?“


Mit dem im März gestarteten Projekt "Raumwerk D" werden Aussagen für die zukünftige gesamtstädtische Entwicklung Düsseldorfs erarbeitet. Wesentliches Element des "Raumwerks D" ist dabei die frühzeitige und intensive Beteiligung der Bürgerschaft. Im August besteht erneut die Möglichkeit, sich online unter www.raumwerkduesseldorf.de an der Formulierung der Aufgabenstellung zum "Raumwerk D" zu beteiligen.


Die Frage des Monats August lautet: "Wo würdest du in Düsseldorf neue Hochhäuser platzieren?"
Auf einer interaktiven Karte können Hochhaussymbole beliebig im Stadtgebiet platziert werden. Zudem kann die Höhe der Hochhäuser nach Geschossen differenziert ausgewählt werden.Das Stadtplanungsamt erhofft sich hieraus ein Meinungsbild der Stadtgesellschaft über die Frage, ob und wo in Düsseldorf weitere Hochhausplanungen voraussichtlich Akzeptanz finden würden.


Dies ist in Zeiten des Wachstums eine der dringlichen Fragestellungen der Stadtentwicklung."Neben der Relevanz für das 'Raumwerk D' kann sich hieraus auch ein erster wichtiger Ergebnisbaustein für die Entwicklung des Hochhausrahmenplanes ergeben. Das Meinungsbild der Stadtgesellschaft ist hier erneut zentral für die weitere Entwicklungsplanung. Wir erhoffen uns daher eine umfassende Beteiligung auch zu dieser Fragestellung", erklärt Cornelia Zuschke, die Dezernentin für Planen, Bauen, Mobilität und Grundstückswesen der Landeshauptstadt Düsseldorf.


Die frühzeitige Online-Beteiligung läuft seit dem 9. März und wird im August beendet. Bisher wurden 1.500 Beiträge eingereicht. Das "Raumwerk D"-Team um Dezernentin Cornelia Zuschke bedankt sich bereits jetzt für die zahlreiche und umfassende Beteiligung und ist gespannt auf die weiteren produktiven und erkenntnisreichen Beiträge. Die Ergebnisse dieser frühzeitigen Beteiligungsphase werden im Folgenden thematisch analysiert und fließen dann in die weitere Projektentwicklung ein.


Weitere Informationen zum Projekt sind auch auf der städtischen Projektseite zum "Raumwerk D" veröffentlicht unter: www.duesseldorf.de/stadtplanungsamt/stadtentwicklung/raumwerkd