• KAISPEICHER
    Investor: INTERBODEN Innovative Gewerbewelten GmbH & Co. KG
    slapa oberholz pszczulny | architekten
  • Karolinger Höfe
    BPD Immobilienentwicklung GmbH
  • Andreas Quartier
    Investor: Frankonia Eurobau
    slapa oberholz pszczulny | architekten
  • T194
    Entwickler: IDR – Industrieterrains Düsseldorf-Reisholz AG
    Architekturbüro pinkarchitektur
  • Business Park Düsseldorf Süd
    Investor: SEGRO
    Entwickler: SEGRO
  • Technip
    Entwickler: IDR – Industrieterrains Düsseldorf-Reisholz AG
  • Q1
    Entwickler: BPD Immobilienentwicklung GmbH

INTERBODEN Gruppe


Europaring 60
40878 Ratingen

Telefon +49 (0)2102 - 91940
Telefax +49 (0)2102 - 919437

www.interboden.de
info.at.interboden.de

KONTAKT AM MESSESTAND


Name Position
Dr. Reiner Götzen Geschäftsführender Gesellschafter
Vanja Schneider Geschäftsführer INTERBODEN Innovative Gewerbewelten® GmbH & Co.KG
Andreas Ludwig, MRICS Prokurist und Bereichsleiter Projektentwicklung
Dr. Thomas Götzen Vertrieb und Marketing
Ralf Vorrink Technische Geschäftsleitung Wohnen
Christoph Sawall, Duke MBA Kaufmännische Geschäftsleitung
Carsten Boell Leiter kaufmännische Projektentwicklung Gewerbeimmobilien
Michael Hannen Senior Projektentwickler
Christian Höyng Senior Projektentwickler
Alexander Schmitz Prokurist, Bereichsleiter Projektentwicklung VILIS

Seit 66 Jahren innovativ planen und bauen


Pioniergeist, Mut und Engagement. 1950 veranlassten diese Parameter den 28-jährigen Baumeister Heinrich Götzen, in Düsseldorf ein Architekturbüro zu gründen. Das war die Keimzelle der Inhaber geführten Unternehmensgruppe INTERBODEN. Innovationskraft, Kreativität und Idealismus kamen 40 Jahre später hinzu, als sein Sohn und Architekt Dr. Reiner Götzen in die Unternehmensgruppe eintrat. Heute versteht sich INTERBODEN als nachhaltiger Generalplaner für Quartiersarchitektur und umfassender Immobiliendienstleister. Mit der 60-jährigen Jubiläumsfeier am 1. Dezember 2010 im legendären Düsseldorfer Les Halles auf dem Gelände des ehemaligen Güterbahnhofs und im Beisein von Oberbürgermeister Dirk Elbers schloss sich der Kreis für die inzwischen in Ratingen ansässige Unternehmensgruppe. Nur einen Steinwurf entfernt lag das Architekturbüro des Gründers. Und hier hat INTERBODEN mit ihrer Architektur für fast 1.500 Wohn- und Gewerbeeinheiten die neue Mitte von Düsseldorf, das Quartier Central, geprägt.

VISIONÄR UND GANZHEITLICH

"Projektentwickler müssen visionär denken und interdisziplinär arbeiten", ist der Geschäftsführende Gesellschafter Dr. Reiner Götzen überzeugt. Markenzeichen von INTERBODEN sind innovative Lebens-, Arbeits- und Einkaufswelten, mit denen das Unternehmen in der Branche Standards setzt. So zum Beispiel das Wohnquartier "Quartis Les Halles" in Düsseldorf, das 2009 für den MIPIM Awards nominiert wurde und zugleich das Startprojekt für die erfolgreiche Entwicklung eines ganzen Stadtviertels auf den Konversionsflächen des ehemaligen Güterbahnhofs Derendorf ist. Oder das ehemalige Lichtspielhaus Metropol in Bonn, das unter Beibehaltung wesentlicher Art-Déco-Elemente der Kinoarchitektur zu einzigartigen Handelsflächen für eine Buchhandlung umgebaut wurde. Oder ein Wohnprojekt in Köln, speziell konzipiert für multikulturelle Bewohner.

Insgesamt hat das Unternehmen seit 1950 rund 420.000 Quadratmeter Bauvolumen geplant und realisiert – schwerpunktmäßig im Wohnungsbau. 80 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen arbeiten im eigenen Bürogebäude am Europaring in Ratingen. In den letzten drei Jahren realisierte INTERBODEN über 500 Wohneinheiten.

SOLIDE AUFGESTELLT MIT EIGENEM WERTESYSTEM

Trotz lang anhaltender Immobilienkrise ist das Familienunternehmen gerade in den letzten zehn Jahren kontinuierlich gewachsen. Maßhalten und eine konsequente Kundenorientierung sind die Erfolgsparameter. Aber auch Mut, dosierte Risiken einzugehen und selbst in schwierigen Situationen, an den Projekterfolg zu glauben und durchzuhalten. "Unser Fokus ist wie bei vielen Familienunternehmen nicht auf den kurzfristigen Profit ausgerichtet, sondern auf eine solide Langfristperspektive", sagt Götzen.

Die Identität der INTERBODEN Gruppe bestimmt seit vielen Jahren ein Wertesystem, dem jeder Mitarbeiter verpflichtet ist und das der Unternehmer bemüht ist vorzuleben. Das Wertesystem basiert auf der humanistisch-christlichen Prägung sowie das soziale Engagement in der Familie Götzen. Die Unternehmerfamilie unterstützt seit vielen Jahren das Selbsthilfeprojekt SORRISO, das Straßenkindern in Brasilien eine Zukunft gibt.

Projektfotos