• Düsseldorf goes virtuell
    Die VR:Experience-DUS Area in München
    Halle B | Messestand B1.210
  • I-u
    IDR
    K6 Architekten
  • Kö-Bogen 2
    Investorengruppe aus Centrum, B&L und DC Values
    ingenhoven architects
  • CityPark Düsseldorf
    SEGRO GERMANY GMBH
  • Schwannstraße 10 "Infinity Office"
    Becken Development GmbH, Hamburg
    pinkarchitektur, Düsseldorf
  • Forty Four
    die developer Projektentwicklung GmbH
    sop architekten
  • Pier One, MedienHafen
    ingenhoven architects
  • Mühlenquartier | südlich der Paulsmühlenstraße
    Vivawest Wohnen GmbH
  • AirView
    Airport City | Flughafen Düsseldorf Immobilien GmbH
    © Andreas Wiese (2016)
  • NOD New Office Düsseldorf
    STRABAG Real Estate GmbH
    RKW Architektur +
  • Quartiersentwicklung am HBF, Harkortstraße
    GBI AG, Berlin
    greeen! architects gmbh
  • KAISPEICHER
    Investor: INTERBODEN Innovative Gewerbewelten GmbH & Co. KG
    slapa oberholz pszczulny | architekten

Deal Magazin: Düsseldorfer Büromarkt mit herausragendem Jahresauftakt


21.04.2016 Markt für Büroflächen

Im ersten Quartal des Jahres konnte die Landeshauptstadt (nur Stadtgebiet, kein Umland) einen Flächenumsatz von 90.921 qm verzeichnen. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum bedeutet dies eine beachtliche Umsatzsteigerung von 33 %. Dieser hervorragende Jahresauftakt setzt sich vor allem durch sehr stabile Flächenumsätze in allen Flächensegmenten zusammen. Die Spitzenmiete von 26,00 €/qm kann unverändert an das Jahresendergebnis aus 2015 anknüpfen. Die Leerstandsquote sank erneut geringfügig und beträgt aktuell 9,1 %.

Büroflächenumsatz nach Teilmärkten:

 

  • Der höchste Büroflächenumsatz mit 16.040 qm (17,64 % Marktanteil) erfolgte im Teilmarkt Nordost/Grafenberg. Gegenüber dem Vorjahresergebnis beträgt der Umsatzanstieg insgesamt 9.742 qm.
  • Der Teilmarkt City kann sich als zweitstärkster Teilmarkt etablieren und einen Flächenumsatz von 14.498 qm (15,95 % Marktanteil) erzielen. Der Zuwachs gegenüber dem ersten Quartal 2015 beträgt 12 %.
  • Der drittstärkste Teilmarkt Seestern/Linksrheinisch verzeichnet einen Flächenumsatz von 12.238 qm (13,46 % Marktanteil), was einem Umsatzrückgang von 34% entspricht.
  • Die weiteren Teilmärkte wie beispielsweise Königsallee/Bankenviertel, Kennedydamm und Nordost/Grafenberg weisen ein sehr homogenes Gesamtergebnis mit Marktanteilen zwischen 6% und 10 % auf.

 

Büroflächenumsatz nach Flächensegmenten:

 

  • Ein ähnlich homogenes Gesamtergebnis zeigen die einzelnen Flächensegmente auf, mit Marktanteilen von 15 % (Flächensegment > 5000 qm) bis 31 % (Flächensegment > 500 < 2.000 qm). Ein Indiz für eine insgesamt breitgefächerte und sehr stabile Nachfrage in der Landeshauptstadt.

 

Mietpreisentwicklung:

 

  • Die Düsseldorfer Spitzenmiete beträgt zum 1. Quartal 2016 26,00 €/qm und kann somit unverändert an das Jahresendergebnis von 2015 anknüpfen. Nach wie vor werden die Spitzenmietpreise in den Teilmärkten Königsallee/Bankenviertel sowie der City erzielt.
  • Die gewichtete Durchschnittsmiete erhöht sich um 5,31 % und beträgt aktuell 13,89 €/qm.

 

Fazit:

 

  • Nach dem sehr guten Jahrergebnis 2015, kann Düsseldorf diesen Trend mit einem sehr starken 1. Quartal nachhaltig bestätigen.
  • Erfreulich ist die stabile Entwicklung der Spitzenmiete, welche durch hochpreisige Vermietungen in sehr guten Lagen untermauert wird. Der Anstieg der gewichteten Durchschnittsmiete unterstreicht ebenfalls die Attraktivität des Büromarktes Düsseldorf.
  • Im Jahresverlauf ist mit einem weiteren Zuwachs der Nachfrage innerhalb aller Flächensegmente zu rechnen.
  • Zahlreiche weitere Mietvertragsabschlüsse stehen unmittelbar vor Abschluss. Bedingt durch die frühen Osterferien wird die Unterzeichnung der Verträge oftmals aber erst zum Anfang des 2. Quartals erfolgen und somit für einen sehr starken Auftakt des Quartals sorgen.
  • Bis zum Ende des Jahres geht imovo von einer konstant hohen Nachfrage aus und prognostiziert einen Büroflächenumsatz bis zu 350.000 qm.